Topicmarks: Was will uns der Autor damit sagen

Auf den Seiten von Netzwertig bin ich auf Topicmarks aufmerksam geworden, das englischsprachige Texte automatisiert zusammenfasst:

[…] “Text Knode” – so heißen bei Topicmarks die Zusammenfassungen von Texten.

Jeder Text Knode besteht aus verschiedenen Elementen: Einer listenförmigen Übersicht der im Text erwähnten Fakten, einer kompakten Zusammenfassung in mehreren Absätzen, einer Aufschlüsselung der wichtigsten Stichwörter in Tagcloud- und Indexform sowie aus Meta-Informationen zum Text.

Martin Weigert, Autor von Netzwertig, kommt dabei zu folgendem Urteil:

Ich habe einige Texte mit Topicmarks getestet, die Resultate variierten dabei von brauchbar bis unbrauchbar. Insgesamt kann ich mir aber gut vorstellen, mit Topicmarks die Kernpunkte aus Texten zu extrahieren, die ich nicht vollständig lesen möchte und bei denen es auch nicht so schlimm ist, wenn ich die ein oder andere Passage verpasse.

Ich habe den Dienst erst einmal in meine ReadLater-Liste gepackt, aber etwas unheimlich ist die Vorstellung schon. Einerseits könnte es eine gute Methode zur Beherrschung der Informationsflut sein, quasi als automatisiertes Überfliegen der Texte. Auf der anderen Seite entgeht dem Leser auch das Lesen. Wenn man nur die blanken Fakten haben möchte, findet man die doch häufig woanders viel effizienter (zumindest bei journalistischen Texten). Die Formulierungen und Argumentationen sind es oft, die einen Text interessant machen. Nicht selten komme ich nach dem Lesen eines Textes auch zu dem Schluss: Gut geschrieben, wenn auch nichts Neues – und das ist oft auch nicht schlimm.

Wir werden wohl etwas abwarten müssen, in welche Richtung sich das ganze entwickelt. Auch, wenn das Tool jetzt noch seine Macken zu haben scheint, glaube ich schon, dass es prinzipiell möglich ist, Texte automatisiert semantisch auszuwerten und diese Inhalte dann zusammenzufassen. Was ich noch nicht weiß ist, wie wir und ich selbst damit umgehen würden und sollten. Schließlich mussten unsere Eltern oft auch noch die Bücher in der Schule wirklich lesen und hatten keine Zusammenfassungen von Wikipedia oder in Filmen.

Würde der Zeitgewinn uns hier auch dazu übergehen lassen, nur noch die Zusammenfassungen zu lesen? Und sterben dann die Texte aus? Ich hoffe nicht.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s